Urlaub. Natürlich. In Nordhessen.
 
So könnte Ihr nächster Urlaub aussehen!

Ausflugstipp: Bergpark Wilhelmshöhe

Europas größter Bergpark

Der Bergpark Wilhelmshöhe gilt als Europas größter Bergpark und wurde 2013 von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Er beheimatet das Wahrzeichen der documenta-Stadt Kassel, die über 8 m Hohe Herkulesstatue.
Von der Besucherplattform haben Sie einen phantastischen Blick über die Parkanlage und auf die Stadt Kassel.

 



Spaziergang oder ausgedehnte Wanderung

Zahlreiche Baum- und Pflanzenarten säumen die unzähligen Wanderwege. Rosenliebhaber sollten einen Abstecher zum Rosengarten machen und sich an dem Farbenspiel der umfangreichen Rosensammlung erfreuen. Vom Schloss Wilhelmshöhe mit Museum und Gemäldegalerie bis zur Löwenburg aus dem späten 18. Jahrhundert, vorbei an der Teufelsbrücke und natürlich entlang der Kaskaden des Herkules. Im Bergpark Wilhelmshöhe gibt es viel zu entdecken.


Wasserspiele

Von Mai bis Anfang Oktober locken die antiken Wasserspiele immer mittwochs sowie an Sonn- und Feiertagen zahlreiche Besucher in den Bergpark. Beginnend an der Herkulesstatue fließt Wasser die Kaskaden herunter, vorbei an der Teufelsbrücke, dem Aquädukt bis es seinen Höhepunkt in der großen Fontäne im Schlossteich findet. Dabei kommen keine Pumpen zum Einsatz. Der Wasserdruck von 750 cbm Wasser reicht aus, alle Stationen zu durchlaufen.
Sie können die Inszenierung zu Fuß begleiten. Der Weg beträgt ca. 2,3 km, ist aber nur teilweise barrierefrei.



Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Der Bergpark Wilhelmshöhe ist frei zugänglich. Vom Ferienhaus Hofmeyer aus benötigen Sie mit dem Auto ca. 25 Minuten. Parkmöglichkeiten bestehen an der L3217 Nähe Ochsenallee, 34130 Kassel oder am Besucherzentrum Herkules, Schlosspark 28, 34131 Kassel. Bis zum Herkules dauert die Fahrt ca. 10 Minuten länger.