Urlaub. Natürlich. In Nordhessen.
 
So könnte Ihr nächster Urlaub aussehen!

Ausflugstipp: Urwald Sababurg

Hessen ist das waldreichste Bundesland Deutschlands und der Reinhardswald das zweitgrößte geschlossene Waldgebiet in Hessen. Der Urwald Sababurg steht seit 1907 unter Naturschutz und ist damit das älteste Schutzgebiet in Hessen. Zahlreiche Tier- und Pflanzenarten finden Unterschlupf unter mächtigen, jahrhundertealten Hute-Eichen und Buchen. Besonders das Totholz stellt den eigentlichen ökologischen Schatz dar und beheimatet viele - zum Teil seltene - Pflanzen und Tiere.


Rundwanderwege

Auf drei markierten Rundwanderwegen (1,2 km, 2,5 km oder 4,0 km) können
Sie den Urwald erkunden. Ein besonderes Highlight sind aber sicherlich die geführten Wanderungen mit Ritter Dietrich, die regelmäßig stattfinden.
Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender vom Naturpark Reinhardswald.


(Halb-)Tagesausflug

Den Besuch im Urwald Sababurg können Sie gut mit einem Besuch des Dornröschenschloss Sababurg oder auch dem Tierpark Sababurg verbinden.
Für eine Kombination mit dem Tierpark sollten Sie einen kompletten Tag einplanen. Am Imbiss oder Restaurant im Tierpark können Sie sich stärken,
oder Sie nehmen ein kleines Picknick mit.



Anfahrt

Den Urwald Sababurg erreichen Sie vom Ferienhaus Hofmeyer aus in rd. 10 Minuten Autofahrt. Parkplatz: Urwald/Drecktor, 34369 Hofgeismar
Eine Busverbindung (Linie 192) ist ebenfalls vorhanden. Vom Urwald gibt es einen Wanderweg zum Schloss Sababurg (rd. 3 km einfache Strecke)